körper. bauen. stellen. trio

Foto © Laurent Ziegler
Foto © Laurent Ziegler
Foto © Team
Foto © Georg Blaschke
Foto © Team

körper. bauen. stellen. trio

körper. bauen. stellen. trio

Ein choreografisches Hybrid für Architektur und drei Körper

In seiner erfolgreichen Soloversion zu körper. bauen. stellen. hat Georg Blaschke eine performative Sprache entwickelt, die in diesem Format konsequent zu einem Trio erweitert wird. Ausgangspunkt der Arbeit ist der entleerte gegebene Raum, seine Begrenzungen und deren strukturelle Beschaffenheit. Die reduzierte choreografische Komposition thematisiert die Selbstwahrnehmung der Performer als ironisches Werkzeug für Improvisation und begreift Choreografie eher als Auflösung von Form und Körpergedächtnis in den offenen Raum hinein.

Besetzung:
Konzept und künstlerische Leitung: Georg Blaschke          
Choreografie und Performance: Andrea Stotter, Heide Kinzelhofer, Georg Blaschke
Lichtgestaltung: Peter Thalhamer
Musik: Stan Getz
Feldenkrais Training: Sascha Krausneker
Produktionsassistenz, PR: Elisabeth Drucker
Dauer: 45 Minuten
Produktion: Atti Impuri Kulturverein 2008

Mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Wien MA 7 Kultur
bm:uk
D.ID Dance Identity
Jäckel Optik

Performances 2008–2009:
OHO Offenes Haus Oberwart
Festival Österreich tanzt
tanz ist Festival Dornbirn
International Dance Conference Bytom, Polen
WUK Wien Projektraum