STAINS

Fotos © Laurent Ziegler

STAINS

The Bosch Experience part III

STAINS

In diesem Solo resümiert Georg am eigenen Körper seine zweijährige Auseinandersetzung mit dem Wiener Weltgerichtstriptychon von Hieronymus Bosch. Stains trägt der Detailfülle an Ikonen und dem innewohnenden choreografischen Potenzial des Gemäldes Rechnung, entwirft aber gleichzeitig den Versuch dramatische und bedeutungsvolle Bezüge zum Bild hinter sich zu lassen. Dem Körper wird dabei als aktuelles Instrument des Ankommens, Erinnerns und Fortkommens vertraut. Die choreografische Methode begreift sich als ein Prozess der Freilegung und Klärung notwendiger gestischer Referenzen und Orientierungen im Raum.

Das vor einem halben Jahrtausend gemalte Weltgerichtstriptychon ist für mich ein lautes Bild, ein Aufschrei nicht nur wegen der Fülle an Gefolterten, die paradox ausdruckslos dargestellt werden, sondern wegen der überbordenden Dichte an Ereignissen zur gleichen Zeit, die der Rahmen des Retabels kaum einfassen, kaum halten kann. Alles drängt. – Ein visionäres Kaleidoskop des damaligen wie heutigen Weltzustands mit konkretem Informationsgehalt über das vom Menschen durch allerlei Überbau pervertierte Verhältnis zum eigenen wie anderen Körper.

Besetzung:
Choreografie und Performance: Georg Blaschke
Bühne und Kostüm: Hanna Hollmann
Kostümassistenz : Ursula Riedrich
Musikbearbeitung: Christian Schröder
Lichtgestaltung: Roman Harrer
Dokumentarische Begleitung: Angela Heide
Management und PR: Claire Granier
Dauer: 45 min

Musik:
„Epitaph“, King Crimson, Album: „In the Court of the Crimson King“
„Suite N° 3 in A-Moll für Laute“ / Johann Sebastian Bach, BWV 995: „IV. Sarabande“, interpretiert von John Williams und Jason Vieaux
„Salterello“ / The Dufay Collective, Album:
„A L’Estampida – Medieval Dance Music“

 

 

Eine Produktion von M.A.P. Vienna 2015 in Kooperation mit der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Wien MA7 Kultur
bundeskanzleramt:kunst
ImPulsTanz Vienna International Dance Festival
D.ID Dance Identity