multipletwo

Grafik © Thomas Rhyner
Fotos © Laurent Ziegler

multipletwo

multipletwo

Drums and Dance

Begleitet von der perkussiven Wucht von einem der besten Live-Drummer Österreichs thematisiert multipletwo Phänomene von Gleichzeitigkeit und Verdoppelung in einem choreografischen Setting. Eine einfache Geste löst eine Kette von choreografischen Ereignissen aus, die in eine strukturell komplexe Tanzperformance münden, die Gewohnheiten ganzheitlicher Wahrnehmung befragt. Durch das Wechselspiel ausgefeilter rhythmischer Strukturen und elektronisch generierter Überlagerungen mit der tänzerischen Aktion wird ein Raum der Vibration frei gelegt – ein Raum, der die Grenzen zwischen zwei getrennt wahrnehmbaren Bildern verschwimmen lässt.
Die Arbeiten von Georg Blaschke erzeugen im Auge des Publikums oft intensive emotionale und narrative Assoziationen, die gleichsam das Potenzial eines archetypischen Zugangs zu Choreografie und zur Ausdruckskraft purer körperlicher Gestik bezeugen.
multipletwo wurde in zwei Versionen gezeigt.

Besetzung:
Choreografische Leitung: Georg Blaschke
Choreografie und Tanz: Claire Granier, Martyna Lorenc
Live-Musik und Komposition: Niki Dolp
Live-Elektronik: Ulrich Troyer
Licht und Raum: Gerald Moser
Kostüme: Hanna Hollmann
Grafik: Thomas Rhyner
Technische Unterstützung: Roman Harrer
Produktion und Management:
M. A. P. Vienna / Claire Granier, 2013/14

Performances 2013/2014:
Theater Halle 11 Klagenfurt
TTZ Graz Tanz & Theater Zentrum
scaPes sound&choreography brick-5 Wien
14. Salzburger Performance Tage
31. Danceweekfestival Zagreb
Lange Nacht des Tanzes / Center for Choreography Bleiburg

Mit freundlicher Unterstützung von:
wien:kultur
bm:ukk
M. A. P. Vienna
scaPes sound & choreography